Cartagena und seine Ozeanriesen

Cartagena, im Süden von Spanien empfängt erstmals Vertreter der weltgrößten Reederein zum Seetrade Winter Forum.

Kreuzfahrtschiff im Hafen von Cartagena

Kreuzfahrtschiff im Hafen von Cartagena

Zum ersten Mal haben sich am 21.01.2015 die Vertreter der weltgrößten Reederei in Spanien zum „Seetrade Winter Forum“ im spanischen Cartagena betroffen. Alberto Garre, Ministerpräsiden von Murcia, trat für den Ausbau des Kreuzfahrttourismus der Region ein.

Laut Garre sie Cartagena sei eine „strategische Drehscheibe“, die man in diese Hinsicht weiter ausbauen müsse. Der Kreuzfahrttourismus zählt zu den Wirtschaftszweigen mit sehr großen Wachstumschancen in Murcia und biete daher auch gute Perspektiven für den Arbeitsmarkt.

Mit elf Prozent des spanischen Bruttoinlandsproduktes zählt das Geschäft mit den Ozeanriesen zu den wichtigen Einnahmequellen im Tourismussektor. Rund acht Prozent der 60 Millionen Ausländer welche das Land in 2014 besucht haben, kamen über ein Kreuzfahrtschiff.

In Europa hält Spanien den größten Anteil an diesem Geschäft. Barcelona zählt dabei als wichtigster Anlaufhafen.

2014 liefen an die 3.800 Schiffe mit rund 7,7 Millionen Passagieren Spaniens Häfen an. Hierdurch konnten sich rund 26.000 Menschen direkt und indirekt einen Arbeitsplatz sichern.

Short URL: http://marmenornews.com/?p=7060

Posted by on Jan 28 2015. Filed under Breaking News, Regionales, Slider. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Kleinanzeigen

    • ...laden...

Photo Gallery

Golfreisen



Unsere Partnerseiten:

Mar Menor Partys | Murcia Golf | Spanien Urlaub | Alcazaba Zoco | Exklusive Immobilien Designed by Faktor-V - Marketing