Es ist ruhig in Mojácar

Im Herbst und Winter ist es in Mojácar ruhig und es wirkt verlassen, nichts deutet darauf hin, dass hier gefeiert wurde in den wilden Sommernächten.

Pueblo Blanco Mojacar

Pueblo Blanco Mojacar

Es ist ruhig geworden im Pueblo Blanco sowie auch in vielen anderen touristischen Orten an der Küste Spaniens. Zu ruhig nach Meinung der Sprecherin der Oppositionspartei Majácar Positiva se Mueva.

Es sei ein Ding der Unmöglichkeit, dass Wochenendausflügler und Touristen, welche die mildere Jahreszeit bevorzugen, an einem Freitag oder Samstag in Mojácar kein Restaurant finden, welches geöffnet hat. Es sind sogar Fälle bekannt, wo die Besucher bzw. Touristen genau aus diesem Grund ihren Aufenthalt abgebrochen haben.

Wenn also Mojácar auch im Winter Touristen anziehen möchten, muss es deutlich mehr Initiativen vonseiten der Unternehmer und der Gemeinde geben, beispielsweise einen Weihnachtsmarkt, oder andere Veranstaltungen, welche Touristen anlocken würden.

Die Oppositionspartei der Sozialisten (PSOE) ging dabei sogar noch einen Schritt weiter. Sprecher Manuel Zamora forderte, dass die Hotel- und Restaurantbetreiber, welche ihre Lokale auch im Winter öffnen und kein Personal in dieser Zeit entließen, zehn Prozent weniger Grundsteuer (IBI) zahlen sollen. Dieser Antrag wurde von der regierenden Volkspartei (PP) abgelehnt. Auch die Unternehmer sprachen sich in deutlicher Mehrheit dagegen aus. Sie bezeichneten den Vorschlag als nicht gerecht, den Bürgern gegenüber und den Geschäften, welche sowieso das ganze Jahr über geöffnet hätten.

Short URL: http://marmenornews.com/?p=6374

Posted by on Dez 20 2013. Filed under Allgemein, Slider. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Kleinanzeigen

    • ...laden...

Photo Gallery

Golfreisen



Unsere Partnerseiten:

Mar Menor Partys | Murcia Golf | Spanien Urlaub | Alcazaba Zoco | Exklusive Immobilien Designed by Faktor-V - Marketing